Hier geht es um aktuelle Themen

Ein Text zum Thema Baby-Klappe   von Susanne Maja Wilhelm

Klappe auf - und Schweigen?

Stolz sind wir darauf, dass wir uns weiterentwickeln, dass Fortschritt unser Leben bestimmt. Die Babyklappe - ein (Rück)-Schritt in das Mittelalter, der uns als Fortschritt weisgemacht wird? Keine Frage, dem Kind rettet sie erst mal das nackte Leben. Doch ist das "nackte Leben" schon die Rettung? Die mittelalterliche Babyklappe stellt das Recht des Kindes auf Identität, das übrigens gesetzlich verankert ist, zurück vor dem Recht der Mutter auf Anonymität, das fraglos akzeptiert scheint.
Warum eigentlich?
Den ganzen Text lesen Sie hier


BARGEA

Im Mai 2002 wurde in Hamburg die Bundesarbeitsgemeinschaft Adoptierte - BARGEA - gegründet. Es wurde u.a. eine Stellungnahme in Sachen Babyklappen und Anonyme Geburt an die Fraktionen des Bundestages und die Mitglieder des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erarbeitet.
Hier
 kann der Text eingesehen werden.


Nächstes Bundestreffen in Kassel: 2. und 3. Juni 2007 Anmeldung über die Homepage der BARGEA


Dokumentation

Eine Broschüre zu den Themen Anonyme Geburt und Babyklappe, erstellt und herausgegeben von Eberhard Klöpfer, kann als pdf-Datei herunter geladen werden.

Volltextversion: 7,5 MB
Reduziert auf 3,9 MB
Reduziert auf 2 MB